[ _víðátta]

Island, Juli 2012
Búðir an unserem ersten Abend gegen zwölf Uhr nachts. Auch wenn dieser Ort schon so oft fotografiert wurde,so ist er es immer wieder wert dort Zeit zu verbringen. Um diese Uhrzeit war ich der Einzige, der die traumhafte Abendstimmung genoss und auf dem Heimweg zum Hotel noch einen Abstecher zu der allseits bekannten kleinen, schwarzen Holzkirche machte. Der bis dato doch recht bedeckte Himmel zeigte sich dazu pasend mit einer kleinen Lücke, durch die man die untergehende Sonne noch leuchten sehen konnte. Mich hat an diesem Abend neben der Ruhe vor allem die unendliche Weite (isl. víðátta) beeindruckt, die sich einem zeigte. Der Blick konnte über die kleine Kirche bis zu den Bergen im Hintergrund und dem trotz Wolken recht gut zu sehenden Snæfellsjökull gleiten, eingerahmt von grünem Gras der Ebene. Auch wenn es leider bei den meisten Monitoren mit Scrollen verbunden ist, war ich der Meinung das dieses Gefühl am besten mit einem Panorama einzufangen ist.

Das Bild besteht aus 9 Aufnahmen und ist mit einem ND Grad Soft 0.6 er Verlaufsfilter aufgenommen um den Himmel ein wenig mehr abzudunkeln und keine Überstrahlungen zu bekommen.

Panorama besehend aus 9 Aufnahmen
Verwendete Filter: ND Grad Soft 0.6
Verwendete Panoramaschine: KISS System
Um das Bild in voller Größe zu betrachten bitte auf das kleine Vorschaubild klicken.