[ _rays of light ]

Schottland, Oktober 2013
Es gibt eine Unmenge an Orten auf dieser Welt, die schon so oft auf Bildern festgehalten wurde, aber trotz allem würde es schwer fallen dort nicht auch das Stativ aufzustellen. Der Old Man of Storr gehört mit Sicherheit zu diesen Orten.
Nach einem wirklich anstrengenden 1,5 Sündigen Aufstieg durch Schlamm und Geröll bekam ich langsam Panik, denn wie so oft im Leben waren wir viel zu spät aufgebrochen um den wirklichen Sonnenaufgang dort zu erleben. Die letzte halbe Stunde des Aufstiegs hatte es die Sonne aber wieder geschafft durch die zahlreichen Wolken zu dringen und die ganze Szenerie in magisches Licht zu tauchen. Dies wollte ich natürlich festhalten und das Glück war mir hold, denn auch auf dem Gipfel neben dem Old Man hielt diese Lichtstimmung noch an.
Die Wolken zogen an diesem Tag nur langsam, es war überraschender Weise kaum windig. Der Ausblick war gigantisch, im Hintergrund leuchteten die Cuillin Mountains als Silhouette von der Sonne hinterleuchtet und man konnte die Strahlen der Sonne wie einen Vorhang durch die Wolken brechen sehen.
Besonders schwierig stellte sich die Filter Situation an diesem Morgen dar, bei zu starker Abdunkelung wäre der Himmel mit Sicherheit noch dramatischer geworden, allerdings auch der Old Man selbst im Dunkel des ND Grad Filters verschwunden.

Verwendete Filter: ND Grad Soft 0,9
Um das Bild in voller Größe zu betrachten bitte auf das kleine Vorschaubild klicken.